16.09.2020

Es war ein völlig verwirrender Sommer.

Das ist wieder erlaubt! Nein, doch nicht. Vielleicht schon? Wir beraten nächste Woche noch einmal?.!

Dies ist ab nun verboten! Nein, doch nicht. Vielleicht schon? Wir beraten nächste Woche noch einmal?.!

Es ist ein Kasperltheater. Und das wird es auch bleiben. Denn wir werden weiterhin mit Zahlen, Studien und Experten Meinungen bombardiert. Von beiden Seiten. Zumindest wird es uns so verkauft. Uns werden von den Medien nur diese 2 Lager angeboten. Bist du für alles oder gegen alles, was in den letzten Monaten als Maßnahmen durchgesetzt wurden? Die Pro Seite veröffentlicht eine neue Studie und die Contra Seite widerlegt sie mit einer anderen. Die Contra Seite wird von einem renommierten Wissenschaftler unterstützt und die Pro Seite holt sich auch noch einen. Durch dieses Monate lange hin und her wurde die Gesellschaft in 2 Lager gespalten und an einen Punkt gebracht an dem keine sachliche Diskussion mehr möglich ist. Denn egal wer welches Argument bringt, die Gegenseite hat eines parat um dies zu widerlegen. Die Zutaten dazu wurden uns ja geliefert und sind für jeden zugänglich. Es ist mittlerweile auch völlig egal welches Institut welche Zahlen veröffentlicht, jede Seite beansprucht sie für sich, um ihre eigene Überzeugung zu bestätigen. Trotzdem reden und diskutieren wir andauernd darüber und versuchen, Andersgläubige auf unsere Seite zu ziehen. Warum auch immer. Denn die Gespräche drehen sich ohnehin immer im Kreis. Von der Maske über die Infektionszahlen zu den wirtschaftlichen Folgen und dann wieder zurück zur Maske. Gratulation. Wir treten seit Monaten auf der Stelle. Und es wird sich auch nichts ändern. Wie soll es auch? Wenn wir in einer globalen Welt leben wollen, aber Probleme nicht global behandeln? Es ist dem einfachen Bürger in Europa doch Scheiß egal, was auf der Welt passiert. Hauptsache, er kann sein Bier saufen und sein Wochenende am Fußballplatz verbringen. Meinetwegen kann es auch der Rotwein und das Yogaseminar am Wochenende sein. Um viel mehr geht es dem Horst und Helga einfach nicht in ihrem Leben. Kann ich irgendwie verstehen. Denn diese Leute haben aufgegeben und ihr einziger Lebenssinn besteht darin dem Geld hinterherzulaufen um die Kreditraten für Haus, Auto, Fernseher und Urlaub zurückzahlen zu können. Denen ist es aber so was von Scheiß egal was auf der Welt passiert. Hauptsache ihr Lebensstil bleibt „leistbar“. Das heißt, alles möglichst günstig. Lebensmittel, Kleidung, Elektronik, Urlaub, usw. Geiz ist eben geil. Zumindest dann, wenn es andere günstig herstellen. Wie genau das passiert und unter welchen Umständen ist doch völlig egal. Das möchte man ja auch gar nicht so genau wissen. Damit haben sich Horst und Helga eben abgefunden. Und Horst und Helga sind in der Mehrheit. Aber so was von. Das sind jetzt keine offiziellen RKI Zahlen (sollte es so etwas überhaupt geben), aber ich behaupte einfach Mal in Deutschland sind es 60 Millionen. Das ist ganz eben das Problem an einer Demokratie. Die Mehrheit bestimmt. Und da können die anderen 23 Millionen dann nackt und ohne Maske auf der Straße tanzen. Sie sind nicht die Mehrheit. Naja, ganz so ist es dann ja auch nicht. Denn würden wirklich 23 Millionen auf die Straße gehen, dann würde das schon reichen um einen Umsturz einzuleiten. Aber was sagt uns das jetzt? Es gibt noch viel mehr Horsts und Helgas als ich dachte. Und wenn jedes Wochenende 2 Millionen auf die Straße laufen würden, dann wären Horst und Helga auch bereit mit dem Strom zu schwimmen. Und plötzlich wäre es die Mehrheit. Aber Horst und Helga müssen entweder über die Tagesschau und die BILD Zeitung inspiriert werden, oder es selbst sehen, direkt vor der Haustür. Aber bis das passiert werden wir uns weiter im Kreis drehen und mit allen möglichen Leuten über Maskenpflicht, Infektionszahlen, die wirtschaftlichen folgen und wieder über die Maskenpflicht diskutieren. Ändern wird sich dadurch nichts. Weder für die Pro noch für die Contra Seite. Maske ja oder nein? Reisebeschränkungen ja oder nein? Ausgangssperren? Wer darf öffnen und wer nicht? Welcher Test gilt wo? Ich weiß es nicht. Ich bin kein Fachmann. Also, was machen? Das ist die große Frage? Das musst du für dich selbst entscheiden. Ich für meinen Teil habe beschlossen darüber nicht mehr zu diskutieren. Und wenn ich doch darauf angesprochen werden lautet meine Gegenfrage:

„Ja, das ist alles sehr schlimm mit dieser Corona Krise. Aber was mich wirklich beunruhigt ist, dass die Marienkäfer Population um 50% zurückgegangen ist.“
Ob das stimmt? Ich habe keine Ahnung. Ist ja auch total uninteressant in Wahrheit. Aber ich gehe somit der Diskussion und einem etwaigen Streit aus dem Weg. Doch nur weil ich nicht mehr mit jedem darüber sprechen will, heißt das nicht, dass ich keine eigene Meinung habe. Ich denke, wir sind ohnehin schon viel zu viele. Und 2 Milliarden weniger würden uns ganz guttun. In allen Belangen. Wirklich ganz egal wo wir hinsehen. 2 Milliarden weniger wäre toll. Somit ist mein Fazit, dass ich ziemlich enttäuscht bin von Corona. Kurzzeitig hatte ich wirklich Hoffnung. Aber nun? Es sterben viel weniger, als mir versprochen wurde. So ein rießen Aufwand für so wenig Resultat. Das ist die wahre Enttäuschung an Corona. Eigentlich ist es so wie bei Religionen. Man muss es nur glauben und nicht verstehen. Dann ist alles gut. Und wie bei Religionen werden es Horst und Helga auch mit der Maskenpflicht handhaben. Bei den nächsten Taufen, Hochzeiten, Kommunionen und an den besonderen Feiertagen in die Kirche gehen ist o.k., aber nicht jeden Sonntag. Das wäre viel zu viel. Und außerdem ist es ohnehin ein Verein von Kinderschändern und Heuchlern. Aber es gehört sich halt in die Kirche zu gehen.
Vergleiche ich gerade Religionen mit einer Seuche? JA, das tue ich. Der Unterschied ist nur, eine von beiden wirklich viele Menschen getötet hat. Und das seit Jahrtausenden. Das hat nicht einmal die Spanische Grippe geschafft.
HOOPONOOPONO!